Den Körper wieder einstimmen - Stimmgabeln, die sanfte Alternative zur Akupunktur

 

 

Im Yoga haben Klänge eine besondere Bedeutung. OM gilt als der Urton, der am Anfang von allem war. Unsere Sprache zeigt, wie wichtig Töne sind. Wir sprechen von schlechter Stimmung, die krank macht. Beim Yoga gilt: Alles im Leben ist Klang, alles steht unter Schwingung.  Das wissen auch die Physiker. Die Erde, jedes Element, jeder Wirbel in uns hat seine eigene Frequenz. Der Schall ist messbar. Disharmonien  führen zu Krankheiten, zu Blockaden im Körper. Die Tonakupunktur löst solche Blockaden, lindert Schmerzen. Sie hilft unter anderem bei Erkältungen, Gelenk- und Nervenschmerzen, Konzentrationsschwierigkeiten oder Schlafstörungen. Die Stimmgabeln werden entlang der Wirbelsäule oder an bestimmten Meridianpunkten aufgesetzt. Phonophorese ist, ähnlich wie eine Massage, im Sitzen oder Liegen möglich, sie kann aber auch ins Yoga integriert werden. Durch die Stimmgabeln lassen sich die Körperstellungen, die Asanas länger und tiefer halten. Der Körper wird entspannter und flexibler, wenn der Ton durch ihn hindurchvibriert.